Beijing & Große Mauer | Ming Gräber, Oper, Sommerpalast & Zoo | Platz des himml. Friedens, Verbotene Stadt & Himmelstempel
Xi'an, Wildganspagode, Terakottaarmee & Wasserspiele | Alte Moschee, Provinzmuseum & Han Yangling Museum
Guilin, Flußfahrt & Reisfelder | Teeplantage & Schilfrohrflöten Höhle | Shanghai, Artistenshow & Lichterfahrt
Tagesausflug Suzhou | Jadebuddha-Tempel, Yuyuan Garten & Magnetschwebebahn | Essen in China | Panorama Bilder

Startseite

China

   Beijing
   Xi'an
   Guilin
   Shanghai
   Suzhou
   Essen
   Panorama

Taiwan

   Taipei
   Rezepte

Arabische Emirate

   Abu Dhabi
   Dubai
   Panorama

Irland

   Dublin
   Kilkenny
   Waterford
   Killarney
   Doolin
   Trim
   Kells

Tschechische Republik

   Prag
   Panorama

USA

   Seattle
   Panorama

Israel

   Haifa

Frankreich

   Paris

Schweiz

   St.Moritz

Deutschland

   Sylt

Niederlande

   Zandvoort
   Amsterdam

Portugal

   Lagos

Jugoslavien

   Becici

Internes

   Neues
   Impressum

Weblinks

   8Bit-Museum.de
   Meine Software


China - Beijing

Essen in China

Frühstück im Hotel
Die typischen Touristenhotels bieten ein "Western-Style" Buffet, was i.d.R. ein englisches oder amerikanisches Frühstück bedeutet (Toast, Bohnen, Speck, Spiegel- oder Rührei). Meistens werden noch süßes Weißbrot, Croissants und Kuchen gereicht. "Normale" Brötchen oder dunkle Brote sind nicht, Baguettes nur sehr selten zu finden.
gefüllte Dampfnudeln
Einige Touristenhotels bieten ein chinesisches Buffet an. Die Auswahl hier reicht von Fisch- und Fleischsuppen mit Glasnudeln, über gefüllte Dampfnudeln und verschiedene Salate, wie z.B. Meeresalgensalat, bis hin zu Kuchen und Süßspeisen auf Reisbasis. Restaurant
Mittagessen
Bei Gruppenreisen wird das Mittagessen in speziellen Restaurants, meistens handelt es sich um Restaurants von Touristenhotels, eingenommen. Es gibt dort ein auf die meisten europäischen Geschmäcker zurechtgetrimmtes und auf Dauer auch etwas abwechslungsarmes Buffet, d.h. Fisch und verschiedene Fleischsorten, meistens süß-sauer zubereitet.
Restaurant
Aber selbst diese durchweg gleichschmeckenden Speisen werden von einigen aus unserer Reisegruppe noch als "Boah... ist das scharf..." bezeichnet. Wenn das schon nicht auf die Bedienung zutrifft, auf die gereichten Speisen garantiert nicht. Bei einem unserer besuchten Restaurants ist sogar noch ein Friendship-Store angeschlossen gewesen. Im Nebenraum, der mindestens zehnmal größer als das Restaurant ist, befindet sich dann ein Souvenirladen, mit viel billigem, aber teuer verkauftem, Kitsch. Friendship-Store
Abendessen
Wer mittags nicht gerade verhungert, der sollte evtl. etwas weniger essen und dafür lieber auf den Abend warten. Hier bieten sich viele Restaurants, Garküchen oder Foodcourts mit authentischem Essen an.
Restaurant
Sehr zu empfehlen sind für den kleinen Hunger die Beef-Noodles, im Prinzip eine gut gewürzte Nudelsuppe mit Fleischstückchen. Vorsicht ist aber bei den vielen kleingehackten Knochen, die sich noch im Fleisch befinden können, angesagt. Beef-Noodles
Die Sprachbarriere bei der Bestellung (wir haben während der gesamten Reise keine Kellnerin getroffen, die auch nur ein paar Worte Englisch beherrschte) kann man entweder durch Zeigen der gewünschten Speisen auf einer bebilderten Karte entgehen, oder man zeigt einfach auf das ausgestellte Gericht, was bei vielen Schnellküchen möglich ist. Foodcourt
In der obersten Etage der meisten Kaufhäuser findet man auch die beliebten Foodcourts. Manchmal kann sich hier die Bestellung etwas schwierig gestalten, da einem das Prozedere nicht bekannt ist. In diesem Fall einfach zuerst ein wenig beobachten und dann nachmachen ;-) Foodcourt
Schnelle Snacks für Zwischendurch
Für den Hunger zwischendurch, bieten sich Nachtmärkte und Garküchen an. Hier gibt es für experimentierfreudige Touristen auch durchaus ausgefallenere Gerichte.
Nachtmarkt
Allerdings sind Skorpione (sehr frisch, da sie noch lebend in heißes Öl getaucht werden) nicht gerade jedermanns Geschmack. Aber es gibt auch viele andere leckere Fleisch- und Obstspieße. Skorpione
Auch hier ist wieder die Methode auf das Gewünschte zu zeigen, egal ob Essen oder Souvenir, die ideale Lösung der Sprachbarriere. Weiterer Vorteil: Man weiß auch selber nicht, was man da eigentlich bestellt und kann so das Essen uneingeschränkt genießen. Nachtmarkt
Eis
In China gibt es viele ausgefallene Eissorten und, da Chinesen unsere typischen Eissorten als viel zu langweilig erachten, etliche unglaubliche Variationen. So probiere ich mich während unserer Rundreise durch die einheimischen Eissorten (Stückpreis 1-3 Yuan, 10-30cent). So findet man z.B. Sorten wie Puddingeis, aber auch exotischere Sorten wie Maiseis, Erbseneis oder Grüner-Tee-Eis in den Kühltruhen (und schmecken auch durchaus besser als es sich zunächst anhört).
Maiseis
Sauberkeit
Die Sauberkeit der Küchen können wir nur selten beurteilen. Einige Restaurants haben Showküchen, bei denen man dem Koch bei der Zubereitung der Speisen zusehen kann. Bei Garküchen ist die Beurteilung schon sehr viel leichter. Hier gibt es meistens eine Auslage (siehe Bild) und...
Garküche
...eine angeschlossene Kochstelle. Allerdings gibt es zwischen den Extremen (von "sauber" bis zu "lieber Abstand halten") auch beliebig viele Zwischenstufen. Wer chinesisches Essen nicht gewohnt ist und einen empfindlichen Magen hat, der sollte die ganz extremen Fälle lieber meiden. Garküche
Wer auf dem Li eine Schiffstour macht, der muss u.a. damit rechnen, dass das Geschirr im nicht gerade sauberen Flusswasser gespült wird. Schiffstour

Die Bilder können duch Mausklick vergrößert werden.

Weiterführende Links:
Wikipedia: Speiseeis
© Stephan Slabihoud