Beijing & Große Mauer | Ming Gräber, Oper, Sommerpalast & Zoo | Platz des himml. Friedens, Verbotene Stadt & Himmelstempel
Xi'an, Wildganspagode, Terakottaarmee & Wasserspiele | Alte Moschee, Provinzmuseum & Han Yangling Museum
Guilin, Flußfahrt & Reisfelder | Teeplantage & Schilfrohrflöten Höhle | Shanghai, Artistenshow & Lichterfahrt
Tagesausflug Suzhou | Jadebuddha-Tempel, Yuyuan Garten & Magnetschwebebahn | Essen in China | Panorama Bilder

Startseite

China

   Beijing
   Xi'an
   Guilin
   Shanghai
   Suzhou
   Essen
   Panorama

Taiwan

   Taipei
   Rezepte

Arabische Emirate

   Abu Dhabi
   Dubai
   Panorama

Irland

   Dublin
   Kilkenny
   Waterford
   Killarney
   Doolin
   Trim
   Kells

Tschechische Republik

   Prag
   Panorama

USA

   Seattle
   Panorama

Israel

   Haifa

Frankreich

   Paris

Schweiz

   St.Moritz

Deutschland

   Sylt

Niederlande

   Zandvoort
   Amsterdam

Portugal

   Lagos

Jugoslavien

   Becici

Internes

   Neues
   Impressum

Weblinks

   8Bit-Museum.de
   Meine Software


China - Guilin

Ankunft in Guilin, Flußfahrt & Reisfelder

In weniger als drei Stunden erreichen wir das Universal Hotel in Guilin. Auf dem Weg dorthin erzählt uns unsere Reiseleiterin, wie stolz sie auf ihre schöne Stadt ist; soweit wir das überlicken können, sehen wir überall nur alte, hässliche Gebäude und ein paar neue Hochhäuser im sozialen Wohnungsbaustil, die aber angeblich die Zukunft Chinas darstellen. Man muss schon Chinese sein, um mit 120 Nachbarn in einem solchen Klotz wohnen zu wollen. Ausblick auf die Uferpromenade
Auch dieses Hotel macht von der Eingangshalle her wieder einen guten Eindruck, aber in Bezug auf Sauberkeit kann es nicht mit den vorherigen beiden mithalten. Leider trifft das auch für das Frühstück zu - immerhin gibt es jetzt ein chinesisches Buffet, an dem man noch etwas zur Stärkung finden kann, wenn man keine Blätterteigbrötchen zum Frühstück mehr sehen kann. Ausblick auf die Uferpromenade
Auf jeden Fall haben wir einen schönen Ausblick auf die Uferpromenade, wohl dem, der sein Ohropax nicht vergessen hat, sonst ist an Schlaf nicht zu denken. Ausblick auf die Uferpromenade
7.Tag:
Das erste Tag in Guilin beginnt mit einer Flußfahrt auf dem Li. Nach Guilin fährt man hauptsächlich wegen der Landschaft mit ihren Karstbergen, ansonsten hat die Stadt, die trotz der 650000 Einwohner für chinesische Verhältnisse ein Dorf ist, nicht wirklich viel zu bieten. Also verbringen wir den Vormittag auf einem Schiff.
Karstberge
Während der Fahrt werden wir von unserer Reiseleitung immer wieder auf besondere Felsformationen mit ihrem Namen hingewiesen. Bei jeder dieser Ankündigungen wiederholt sie, dass man insbesondere im chinesischen viel Phantasie besitzen muss, um die Figuren auch zu erkennen. Stimmt... Kann ich so stehenlassen... Karstberge
Das sehr dürftige Mittagessen, das uns auf dem Schiff gereicht wird, sättigt nicht wirklich, so dass wir unsere Mägen schließlich mit einem Schlangenschnaps (eigentlich ein einfacher Kräuterschnaps, in dem ein paar Schlangen und andere Kriechtiere eingelegt wurden) betäuben. Auch gut, dass wir nicht vorher mitbekommen haben, dass das Geschirr im nicht gerade sauberen Flusswasser gespült wird. Flußfahrt auf dem Li
Die meiste Zeit steht unsere Gruppe auch auf dem Deck und knippst, was die Kameras hergeben. Diejenigen, die sich drinnen aufhalten, haben entweder das große Glück, dass Einheimische mit ihren Kajaks an die Fenster heranpaddeln und ihren Kitsch loswerden möchten oder wenn gerade mal keiner anlegt hat, der Kapitän mit einer Auswahl an Bildbänden von Guilin herumwandert. Ort Yangshuo
So gegen 14 Uhr ist die Fahrt zu Ende und wir finden uns in dem kleinen Ort Yangshuo mit tausenden von Touristen (hauptsächlich Chinesen) wieder. Über mehrere Kilometer gehen die Stände des "Hallo-Hallo-Markts". Und wirklich an jedem Stand hören wir "Hallo, Postcards!" oder "Hallo, Look!", während wir uns durch die mit Menschenmassen verstopften Wege quälen. Nervig und nicht mehr zu überbieten. Spätestens jetzt ist das Weltbild vom zurückhaltenden und ruhigen Asiaten endgültig zerstört. Ort Yangshuo
Aber unsere Reiseleiterin hat schon alles vorbereitet: Am Ende der Straße erwarten uns drei Elektrowagen für unseren Ausflug auf die Reisfelder. Unsere Reiseleitung behauptet zwar, dass wir jetzt das echte Landleben zu sehen bekommen, aber irgendwie werden wir während der Besichtigung das Gefühl nicht los, dass hier alles extra für uns arrangiert wurde. Reisfelder
Also fahren wir durch die wirklich schöne Landschaft und bei jedem Landarbeiter wird mit den Worten angehalten: "...und jetzt fünf Minuten zum Photo machen!". Wir kommen uns wie bei einem Zoobesuch oder einer Tiersafari vor, nur dass es hier nicht um Tiere, sondern Menschen geht. Auf jeden Fall hat sie keine Skrupel, ihre Landsleute so vorzuführen. Landarbeiter
Als sich einer der Landarbeiter plötzlich lauthals meldet (ohne ihn verstanden zu haben: er wollte Geld dafür sehen, andauernd angestarrt und geknippst zu werden) und nach einem längeren Wortgefecht, kramt unsere Reiseleitung, um den Mann ruhig zu stellen, 5 Yuan (50 Cent) aus ihrem bestimmt nicht falschen Gucci-Täschchen hervor, mit der Geste, diese noch mit seinen Kollegen zu teilen. Andere kommen mit den Worten "Please, pay me!" direkt auf uns zugestürzt. Hier in Südchina wird uns der Unterschied zwischen reich und arm besonders deutlich. Landarbeiter
Am Abend besuchen wir Guilins Fußgängerzone und den Nachtmarkt, die ganz in der Nähe unseres Hotels liegen. Hier gibt es viele kleine und übersichtliche Geschäfte und wer bis dahin noch keine Souvenirs für zu Hause hat, der sollte unbedingt hier auf Einkaufstour gehen (später in Shanghai wird es diese kompakte Auswahl nicht mehr geben, dafür aber viele teure Markenartikel). Guilins Fußgängerzone
Auf dem Rückweg zum Hotel kommen wir noch an den goldenen und silbernen Pagoden vorbei. Es bietet sich uns ein phantastisches Lichterspiel aus grünen, blauen, roten und gelben Licht, mit dem Weg, Botanik und Steinfiguren angeleuchtet werden. goldene und silberne Pagode

Die Bilder können duch Mausklick vergrößert werden.

Weiterführende Links:
Guilin (offizielle Website)
Yangshuo (offizielle Website)
Wikipedia: Guilin
Wikipedia: Karst (Geologie)
© Stephan Slabihoud