Ankunft in Prag | Kleinseite | Prager Burg | Karlsbrücke | Altstädter Ring
Neustadt | Technisches Nationalmuseum: Seite 1, Seite 2, Seite 3 | Essen & Trinken
Panorama Bilder

Startseite

China

   Beijing
   Xi'an
   Guilin
   Shanghai
   Suzhou
   Essen
   Panorama

Taiwan

   Taipei
   Rezepte

Arabische Emirate

   Abu Dhabi
   Dubai
   Panorama

Irland

   Dublin
   Kilkenny
   Waterford
   Killarney
   Doolin
   Trim
   Kells

Tschechische Republik

   Prag
   Panorama

USA

   Seattle
   Panorama

Israel

   Haifa

Frankreich

   Paris

Schweiz

   St.Moritz

Deutschland

   Sylt

Niederlande

   Zandvoort
   Amsterdam

Portugal

   Lagos

Jugoslavien

   Becici

Internes

   Neues
   Impressum

Weblinks

   8Bit-Museum.de
   Meine Software


Tschechische Republik - Prag

Prager Burg

Die Prager Burg mit den Türmen des Veitsdoms ist von fast überall aus zu sehen. Die erste Burg wurde schon 870 von Herzog Borivoj errichtet. Diese war damals noch nicht viel größer als eine Holzhütte und verfügte über riesige Holzpfähle als Verteidung. Knapp 200 Jahre später wurde die Burg dann mit Stein befestigt. Prager Burg
Im Norden und Süden der Prager Burg befinden sich große Gärten. Die südlichen Gärten erreicht man aus der Burg über eine Treppe mit Kupferdach. Der Wallgarten erstreckt sich entlang der gesamten Südfassade der Burg. Den Paradiesgarten, der ein riesiges Granitbecken beherbergt, erreicht man vom Hradschiner Platz, und in die Königsgärten auf der Nordseite gelangt man durch das Nordtor im zweiten Burghof. Prager Burg (vom Königsgarten)
Mit den Arbeiten am Veitsdom, der innerhalb der Befestigungsanlage der Prager Burg gelegen ist, wurde 1344 begonnen, als Karl IV. den Papst davon überzeugen konnte Prag den Status eines Erzbistums zu geben. Die offizielle Fertigstellung war erst 1929 anläßlich des 1000. Todestages des heiligen Wenzel (Václav). Veitsdom
Das Hauptschiff des Doms mit seiner Höhe ist beeindruckend und wird von den... Hauptschiff des Doms
...auf beiden Seiten befindlichen, großen Fenstern aus Buntglas in ein farbiges Licht gehüllt. Fenster aus Buntglas
Um den Hauptaltar herum befinden sich insgesamt 22 Seitenkapellen. Eine davon ist die des heiligen Wenzel und zugleich auch sein Grabmal. Hauptaltar
Wer möchte kann die 287 Stufen zum südlichen, 96m hohen, Domturm ersteigen. Von dort hat man einen schönen Rundumblick über die Prager Burg (und natürlich auch Prag). Das Bild zeigt den Blick auf die St.-Georgs-Basilika (sv Jirí), die aus dem Jahr 1142 stammte. Das St.-Georgs-Kloster selbst wurde 973 gegründet. Südlicher Domturm
Im alten Königspalast (Starý královský palác) befindet sich der Vladislav-Saal. Die Arbeiten an diesem gotischen Saal waren 1502 beendet. Er diente u.a. der Wahl des Königs; es fanden dort aber auch Reitturniere statt. Die Pferde konnten über eine Reitertreppe in den Saal gelangen. Vladislav-Saal
Direkt vom Vladislav-Saal aus erreichbar ist der Sitzungssaal. Dort saßen auf der Tribüne die Landesschreiber, der Bischof saß rechts von Thron und diesem gegenüber die Adels- und Ritterstände. Sitzungssaal
Etwas abgelegen im Nordosten der Burg befindet sich das Goldene Gässchen. Im 16.Jahrhundert ließen sich dort Handwerker und Geschäftsleute nieder. 1916 verfasste Franz Kafka im Haus Nr. 22, das seiner Schwester Olga gehörte, sechs seiner besten Kurzgeschichten. In den Häuschen befinden sich heute Geschäfte und Ausstellungen. Wer sich für Rüstungen, ... Waffen und mittelalterliche Kleidung
...Waffen und mittelalterliche Kleidung interessiert, sollte sich das Goldene Gässchen mit dem Weißen Turm und dem Dalibor Turm auf jeden Fall ansehen. Waffen und mittelalterliche Kleidung
Abends sind die beleuchteten Türme des Veitsdoms auch noch von Weitem zu sehen. Beleuchtete Türme des Veitsdoms

Die Bilder können duch Mausklick vergrößert werden.

Weiterführende Links:
Návšteva Hradu (CZ) / Verschiedene Sehenswürdigkeiten
Alter Königlicher Palast
© Stephan Slabihoud